„Der Mitarbeiter ist das wichtigste Gut eines Unternehmens.“ – Diese Redewendung existiert bereits seit Jahren. Jedoch gewinnt diese Aussage seit einiger Zeit durch den Fachkräftemangel immer mehr an Bedeutung. Um sich als attraktiver Arbeitgeber zu definieren, sollte dieser Leitsatz im Unternehmen gelebt werden. Die Zeit ist reif, um mehr Menschlichkeit in das eigene Unternehmen zu bringen. Denn gute Mitarbeiter bleiben gerne in einer Firma, wo Ihre Leistungen wertgeschätzt und sie selbst respektiert werden. So wird etwas ganz wichtiges entstehen: Ihre Mitarbeiter werden mit Ihnen durch dick und dünn gehen. Sie werden nicht gleich zur Konkurrenz wechseln, wenn es mal nicht so gut läuft. Sie werden auch mal für eine bestimmte Zeit Überstunden leisten und sich mit den Produkten/Dienstleistungen der Firma identifizieren. Sie teilen gerne anderen mit, dass sie in einem tollen Unternehmen arbeiten und werben indirekt dafür.

Die Unternehmensverantwortlichen werden sich immer bewusster, dass nicht nur die Zahlen entscheiden, ob ein Unternehmen erfolgreich auf dem Markt ist und bleibt und die Unternehmensziele erreicht werden. Ein gesundes und erfolgreiches Unternehmen entsteht durch zufriedene und motivierte Mitarbeiter. Der Mensch sowie die Menschlichkeit im Unternehmen stehen im Mittelpunkt. Funktionierende Teamarbeit, ein positives Arbeitsklima und gute Strukturen sowie Lösungsfindungen am Arbeitsplatz führen dazu, dass die Produktivität im Unternehmen steigt. Das Resultat sind weniger Krankheitstage und zufriedene Mitarbeiter, die länger dem Unternehmen treu bleiben. Nicht zu unterschätzen ist ebenso der geringere Suchaufwand nach guten Arbeitskräften, wenn die Bewertungen im Internet als Arbeitgeber positiv ausfallen.  

Das Angebot bezieht sich auf Beratung und Coaching sowie Seminare und Workshops und richtet sich an Firmeninhaber, Geschäftsführer, Führungskräfte und Personalentscheider, die ihr Unternehmen auf eine menschliche Art und Weise nach vorne bringen möchten.

Foto Trigema Unternehmertreff angepasst

Unternehmenserfolg und Mitarbeiterzufriedenheit

Letztendlich machen viele Faktoren den Unternehmenserfolg aus, wobei eine gute Mitarbeiterführung ein maßgeblicher Träger ist. Hinsichtlich der Mitarbeiterzufriedenheit und Motivation ist es empfehlenswert, wenn sich die Führungskräfte dabei folgende Fragen stellen:
  • Gibt es genug Wertschätzung und Anerkennung für meine Mitarbeiter?
  • Ist die Kommunikationsfähigkeit intern und extern gut?
  • Wie gut und schnell kann auf Veränderungsprozesse reagiert werden?
  • Wie kann ich die Zusammenarbeit bzw. Teamarbeit im Unternehmen optimieren und die Mitarbeiter motivieren und fördern?
  • Wie kann man die Verantwortung der Mitarbeiter für ihren eigenen Arbeitsbereich fördern, um die Arbeitsqualität zu verbessern?
  • Habe ich Vertrauen in meine Mitarbeiter?
  • Kann man im Unternehmen flexibel Verbesserungsprozesse einführen und Problemlösungen erstellen?


    IMG 2962 angepasst

Beratung und Coaching

Beratung und Coaching kann vor allem bei Veränderungsprozessen und Neuausrichtungen Sinn machen, um die Menschen im Unternehmen mit einzubinden. In der Regel wirkt es sich positiv fürs Unternehmen aus, wenn alle Mitarbeiter bei Neustrukturierungen oder Veränderungsprozessen mit integriert werden. Nachhaltigkeit in der Personalpolitik bzw. die Mitarbeiterbindung und zukünftige Visionen, die gemeinsam entwickelt werden, stärken die Gemeinschaft im Unternehmen. Die Mitarbeiter sind motivierter mehr zu leisten und fühlen sich gesehen und respektiert.

Beim Coaching wird der Mensch in seiner einzigartigen Individualität erkannt und gefördert. Somit kann er sich besser in seiner Persönlichkeit erkennen und kann dadurch seine Leistung erhöhen.

Seminarangebot

Seminare und Workshops

Seminare und Workshops für Führungskräfte und Mitarbeiter sind ein profundes Werkzeug, um positive Veränderungen anzustoßen. Die Kernthemen dieser Seminare und Workshops sind ein besseres Verständnis füreinander, gegenseitiger Respekt und die Wertschätzung des Einzelnen. Zugrunde liegt die Trainpers®-Methode.


Broschüre Seite 2 kleinOrganisationsaufstellung

Um vorab zu sehen, welche Veränderungen zum Ziel führen, können Organisationsaufstellungen ein strukturiert analytisches Mittel sein. Die Unternehmensstruktur bzw. interne Systeme können so simuliert und visualisiert werden. Dadurch werden Lösungs- und Handlungsansätze sichtbar. Das Bild liefert deutliche Hypothesen zum bestehenden Problemkomplex und zu weiteren Lösungsschritten, die letztendlich in einem positiven Lösungsbild dargestellt werden.